Einscheibensicherheitsglas (ESG)

EuropTec stellt Einscheibensicherheitsglas gemäß DIN 12150-1 her. Die erhöhte Schlagfestigkeit wird durch das thermische Vorspannen erzielt, bei dem das Glas auf über 600° C erhitzt und anschließend sofort stark abgekühlt wird. Die hierbei entstehende Druck- und Zugspannung sorgt dafür, dass bei Zerstörung das Glas lediglich einen Krümelbruch aufweist und so die Verletzungsgefahr stark reduziert wird.

Verbundsicherheitsglas (VSG)

EuropTec stellt Verbundsicherheitsglas gemäß DIN 12543-2 her. Die erhöhte Schlagfestigkeit wird durch den Verbund von zwei Glasscheiben mit einer Splitterschutzfolie erzielt, bei der die Folie anschließend in einem Autoklavierprozess durch Überdruck blasenfrei fixiert wird.

Bei Zerstörung des Glases kleben die Splitter an der Folie und reduziert so die Verletzungsgefahr auf ein Minimum.

Die EuropTec GmbH in Goslar ist erfolgreich qualifizierte Verarbeiter von hochsteifen SentryGlas®-Folien für Verbundsicherheitsgläser.